Zerstören Mikrowellen die Vitamine im Obst und Gemüse?

vegetables
Penetrant hält sich das Gerücht, dass man vitaminreiches Essen wie Obst oder Gemüse auf keinen Fall in der Mikrowelle erhitzen soll. Der Geschmack leidet darunter und das Essen wird matschig und unansehnlich. Und im Endeffekt werden alle Vitamine und Nährstoffe vernichtet und heraus gebrannt. Man könne genauso gut die Umverpackung aus Karton verspeisen und man hätte denselben Nährwert.
Ist es also besser Gemüse im Topf warm zu machen?

Das Auftauen und Erwärmen von Speisen in der Mikrowelle funktioniert energie- und vor allem zeitsparend. Die Frage, die sich hier aber stellt ist: Werden die Nährstoffe geschont? Schaden Mikrowellen den Vitaminen?

Die Antwort ist denkbar einfach: Nein, das Gegenteil ist der Fall.

Die Feinde der Vitamine und Nährstoffe sind die Kochzeit und der Grad der Erhitzung. Je länger das Gemüse mit Hitze und viel Flüssigkeit konfrontiert wird, desto mehr wasserlösliche und hitzeempfindliche Vitamine und Mineralstoffe gehen verloren. Im Kochtopf wird Gemüse beispielsweise gerne mal in einer größeren Menge Wasser erhitzt. Das schwemmt die Nährstoffe regelrecht aus und die Vitamine leiden.

Das betrifft vor allem Vitamin C und verschiedene Vitamine der B-Gruppe, wie B6 und B12. Aber auch die empfindliche Folsäure gehört dazu, die auch häufig als Vitamin B9 bezeichnet wird. Diese benötigt der Körper für Wachstum, Zellteilung und Blutbildung. Sie ist beispielsweise enthalten in Tomaten, Spargel und Erbsen. In einer Versuchsreihe wurde festgestellt, dass bei Tiefkühl-Erbsen, die in der Mikrowelle erhitzt werden etwa 12 Prozent des Vitamins verloren gehen. Erhitzt man sie im Kochtopf, verliert man fast ein Drittel der Folsäure.

Folsäuremangel macht sich bemerkbar unter anderem durch
• Müdigkeit
• Depression und Reizbarkeit
• Bis hin zu Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems.

Kommt Ihnen das bekannt vor? Das Erhitzen und Durchgaren könnte einer der Gründe sein, weshalb in Industrieländern ein Folsäuremangel weit verbreitet ist. Die Verwendung der Mikrowelle könnte diese Tatsache positiv beeinflussen.

Warum ist die Mikrowelle die bessere Wahl?

Mikrowellen sind eine Kombination aus elektrischen und magnetischen Wellen. Diese sind aber nicht in der Lage die Moleküle unserer Nahrung chemisch zu verändern. Aber Wassermoleküle in Schwingung zu versetzen ist etwas, das sie wirklich beherrschen. Die Wassermoleküle zappeln im elektrischen Wechselfeld hin und her. Dabei wird Wärme erzeugt. Der große Vorteil der Mikrowelle im Gegensatz zum Kochtopf oder dem Dampfgarer ist, dass kein bzw. kaum zusätzliches Wasser von außen zugeführt werden muss. Die Wassermoleküle sitzen direkt im Gemüse und erhitzen es sozusagen von innen.

„Diese Art der Wärmeerzeugung schont die Vitamine. Es ist also – allen Unkenrufen zum Trotz – nicht die Mikrowelle, die die Vitamine tötet und die Nährstoffe schädigt, sondern die Art des Erhitzens.Aber wenn man das Gemüse dann trotzdem zu lange in der Mikrowelle durchgart, hilft auch das schonende Erwärmen nichts. Dann ist die Sache mit dem Biss in die Umverpackung vielleicht doch nicht ganz so abwegig. Immerhin hat der Verpackungskarton Ballaststoffe.“ (Quelle: www.mikrowelle-tests.info)

Nahrungsergänzungsmittel

capsule-1079838_640

Seit vielen Jahren, reden die Menschen von Nahrungsergänzungsmitteln. Was als natürliche Kräuter begonnen hat, ist zu einem Trend herangewachsen, den die Menschen auf einer täglichen Basis verwenden. In diesen Tagen, finden sie Ergänzungen anspruchsvoller als je zuvor. Sie kommen in vielen, verschiedenen Formen, wie flüssige Kapseln, Pillen und Tees vor. Es gibt einige, die noch zu Hause angebaut werden, obwohl diese nicht so populär sind, wie die die der Handel anbietet.

In der Regel werden Nahrungsergänzungsmittel genommen, um innerhalb von Diäten, zu helfen die lebenswichtigen Nährstoffe und Mineralien, für Ihren Körper zu bekommen. Sie kommen in vielen verschiedenen Formen, wie oben angeboten vor und sind eine oder mehrere der wichtigsten Quellen, für Vitamine, Mineralien, Kräuter und Aminosäuren. Obwohl sie nicht dazu gedacht sind, um Mahlzeiten zu ersetzen, können Nahrungsergänzungsmittel genommen werden, um Ihre Ernährung zu verbessern.

Es gibt viele Gründe, um Nahrungsmittel zu nehmen. Ein Grund ist die Umgebung. Da sich die Umwelt rasch verändert, gibt es mehr Giftstoffe in der Luft und im Wasser, das wir trinken und die Lebensmittel, die wir essen. Unser Körper mussdoppelt so hart arbeiten, um diese Giftstoffe zu beseitigen. Daher ist es ratsam, Ergänzungen zu nehmen, die Ihrem Körper helfen die Giftstoffe loszuwerden. Stress ist auch ein Faktor für Ihren Körper. Stress kann Ihren Körper ein erhöhtes Risiko, für viele verschiedene Dinge bescheren, wie z. B. ein geringerer Widerstand gegen Krankheiten. Deshalb, wenn Sie Ergänzungen nehmen, können Sie hiermit erreichen, dass Ihr Immunsystem wieder aufgebaut wird und Ihrem Körper bei weiteren Funktionen unterstützen. Es gibt viele verschiedene Nahrungsergänzungsmittel, auf die Sie zurückgreifen können, wie beispielsweise glyconutrients, die Ihnen gegen Stress helfen.

Einer der Hauptgründe, warum Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden ist, aufgrund der schlechten Essgewohnheiten. Diejenigen, die einen geschäftigen Lebensstil haben, essen manchmal nicht so gesund, wie sie sollten. Oft kann es sehr schwierig sein, die erforderliche Zeit, um eine gesunde Mahlzeit zu essen, aufzubringen und zu nehmen. Immer wenn wir eine gesunde Mahlzeit nicht erhalten, können wir nach Ergänzungen suchen. Sie werden unsere Ernährung verbessern und uns die Nährstoffe liefern, die unser Körper für Energie, Gesundheit und viele andere Zwecke benötigt.
Diejenigen von uns, die sich sportlich betätigen oder viel bewegen, werden mehr Nahrung für Ihren Körper benötigen. Gute Beispiele von Nahrungsergänzungsmitteln enthalten Eiweiß, Vitamine und Mineralien. Sie können sie in vielen verschiedenen Lebensmitteln finden. Oder die Vitamine nutzen, indem Sie die Nahrungsmittel zu sich nehmen, die sie enthalten.

Wenn Sie Gewicht verlieren möchten, können sich Nahrungsmittel als nützlich erweisen. Immer, wenn Sie sich zu einer Diät entscheiden, werden Sie viel weniger essen und am Ende fehlen Lebensmittel, die wichtige Vitamine und Mineralien enthalten. Durch Nahrungsergänzungsmittel stellen Sie sicher, dass Ihr Körper keinen Mangel an wichtigen Mineralien und Vitaminen erleidet, die er braucht. Egal wie Sie es betrachten, sind Nahrungsergänzungsmittel ideal, für vielerlei Dinge. Sie finden sie in Ihrem Ernährungsgeschäft vor Ort, oder online. Es stehen vieler Ergänzungen zur Auswahl, so dass Sie alles bekommen, was Sie brauchen, um die richtigen Nährstoffe und Vitamine zu erhalten. Wenn Sie nach einem Weg suchen, um die richtigen Nährstoffe, Vitamine und Mineralien zu finden, die Ihr Körper braucht, haben Sie mit Nahrungsergänzungsmitteln den richtigen Weg gefunden. Sie stehen zu einem günstigen Preis zur Verfügung und bieten viele innovative Produkte.

Pränatale Vitamin-Ergänzungen

vitamins-26622_640

Pränatale Vitamin-ergänzungen sind Vitamin-Ergänzungen, die eine Frau auf einer täglichen Basis braucht, um sicherzustellen, dass sie die erforderlichen Mengen an essentiellen Nährstoffen während der schwangerschaft erhält. Es ist wichtig für eine Frau mit ihrem Arzt darüber zu sprechen, welche pränatalen Ergänzungsmittel, falls vorhanden, sie ergreifen und elche sie vermeiden sollte. Es ist wichtig, dass alle pränatalen Vitamin-Ergänzungen, nur im Rahmen einer Fachberatung eingenommen werden sollten. Es gibt einige pränatale Vitamin-Ergänzungen, die sich für eine schwangere Frau zu nehmen, als gefährlich erweisen könnten und gerade sie hat vorsichtig zu sein.

Der wichtigste Punkt, der bei der Entscheidung, welche pränatalen Vitamin-ergänzungen zu nehmen ist, welche bestimmten Nährstoffe es gibt, die von Vorteil für die Frau und für die Entwicklung ihres Kindes sind. Die Mehrheit der Erwachsenen braucht keine zusätzlichen Vitamine, weil sie ausreichend aus einer ausgewogenen Ernährung, bezogen werden. Eine schwangere Frau braucht oft pränatale Vitamin-Ergänzungen, von allem Folsäure und Eisen. Allerdings ist es wichtig, das sie sicher ist, dass die pränatalen Vitamin-ergänzungen, die sie nimmt und die einen bestimmten Nährstoff liefert, keine potentiellen schädlichen Mengen von etwas anderem enthalten.

Pränatales Vitamin ist eines der giftigsten Arten von Vitaminen, von das hat eine schwangere Frau extrem vorsichtig zu sein. Das zusätzliche Vitamin-A, das erforderlich ist, ist diejenige Art die Vitamin in form von Beta-Carotin enthalten. Beta-Carotin ist ein Nährstoff, der in Obst und Gemüse gefunden wird, und als Vitamin Ain den Körper überführt wird. Pränatale Vitaminpäparate, die Vitamin-A aus tierischen Produkten entahlten, können Geburtsfehler erzeugen. Wenn Beta-Carotin jedoch während der Schwangerschaft in höheren Dosen genommen wird, ist es ein viel sicherer pränatal Vitamin, da es in hohen nicht giftig ist.

Es ist wichtig, dass eine Frau pränatle Vitamin-Ergänzungen mit ihrem Arzt bespricht und sich einem ersten pränatalen Check-up unterzieht. Sie können ihre aktuellen diätetischen Anforderungen orüfen und feststellen, ob pränatale Ergänzungen und die Menge an Nährstoffen enthalten, um das Baby mit zu versorgen. Oft wird ein Arzt empfehlen, in der ersten Zeit eine Folsäure Ergänzung einzunehmen, währen des ersten Drittels der Schwangerchaft. Folsäure ist die am häufigsten verschriebene, pränatale Ergänzung für die Schwangerschaft und ist zudem wichtig für die Gesundheit und das Wachstum des Babys, vor allem für die Hirnfunktionen. Eisen ist eine weitere pränatale Vitamin-Ergänzung. Sie wird Müttern empfohlen die an Anämie leiden, weil das Baby das Eisen aus dem Mutterleib aufnimmt.